klepperLiebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Seit vielen ungezählten Jahren ist es in unseren Gemeinden St. Antonius, Tönisberg, St. Hubertus, Schaephuysen und St. Nikolaus Rheurdt üblich, dass die Messdiener in der Karwoche „Kleppern“ gehen. Dieser Brauch kommt daher, dass in der Karwoche spätestens am Gründonnerstag die Glocken der Kirchtürme schweigen – als Zeichen der Trauer um die Ereignisse am Karfreitag und Karsamstag.

In dieser glockenlosen Zeit war es die Aufgabe der Messdiener mit Kleppern, also Geräuschmacher aus Holz die Gläubigen zum Gottesdienst zu rufen. Hierfür bekamen sie als Dankeschön von den Gläubigen schon mal Eier geschenkt. Aus diesem Brauch ist das Kleppern heute gewachsen. In der Karwoche kleppern unsere Messdiener. Sie schellen an den Haustüren, sollen einen Ostergruß vom Pastor übermitteln und für ihren Einsatz das Jahr über können sie kleinere Geschenke, Eier oder auch etwas Geld bekommen. Die Geschenke – meist Süßigkeiten – werden untereinander verteilt, die Eier gefärbt und am Osterfeuer angeboten und das Geld eingesammelt für die monatlichen Aktivitäten, die wir als Pfarreirat für unsere Messdiener veranstalten: Schwimmen, Klettern, Kochen, Basteln, Ausflüge usw., also ein klein wenig Jugendarbeit organisieren und betreiben können. Natürlich bekommen sie auch etwas dazu von der Gemeinde….

So bitte ich Sie alle, unsere Messdiener recht freundlich zu begrüßen – auch wenn Sie mit der ganzen Aktion der Kinder nichts anfangen können. Und, wenn Sie wollen, ihnen auch etwas mitgeben.

Das Kleppern ist in Tönisberg am Samstag, den 08.04. und in Rheurdt und Schaephuysen am 10.04.2017.

Im Namen der Messdiener danke ich Ihnen

Ihr Norbert Derrix, Pastor

In Kürze anstehende Termine: