Liebe Schwestern und Brüder,

Vor ein paar Wochen haben wir in St. Antonius eine „Missa Experimentalis“ gefeiert, in der wir nur ausgehend vom Wort Gottes miteinander sprechend und singend die Eucharistie gefeiert haben. Einige Kinder waren auch dabei, Musikinstrumente unterstützten uns und so konnten wir im einfachsten Rahmen den Sonntag begehen.

Der Liturgie- und Katecheseausschuss unserer Gemeinde hatte sich Gedanken gemacht und zu diesem Gottesdienst eingeladen, der natürlich seine Vorgaben hatte, der aber auch die Freiheit besitzen wollte, spontane Elemente der Mitfeiernden zu übernehmen. Das soll auch für das kommende Mal gelten: Wer will, kann auch Lieder und Instrumente mitbringen, sich schon im Vorfeld Gedanken machen, um dann alles einfließen zu lassen in diesen Gottesdienst. Außerdem muss diese Art, den Gottesdienst zu feiern nicht mehr nur im kirchlichen Raum stattfinden. Wenn jemand dazu eine Idee hat, welche Platz wir einmal nutzen sollten…. Kindergarten, Kneipe, Kuhstall – wo auch immer

Das nächste Mal ist also

am 9. Juli 2017 um 18.00Uhr in/vor der Finkenberger Kapelle.

Das ist der 14. Sonntag im Jahreskreis. Wer sich schon mal vorbereiten will:

Erste Lesung

Sach 9, 9-10

Lesung aus dem Buch Sacharja

So spricht der Herr: Juble laut, Tochter Zion! Jauchze, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt zu dir. Er ist gerecht und hilft; er ist demütig und reitet auf einem Esel, auf einem Fohlen, dem Jungen einer Eselin.

Ich vernichte die Streitwagen aus Efraim und die Rosse aus Jerusalem, vernichtet wird der Kriegsbogen. Er verkündet für die Völker den Frieden; seine Herrschaft reicht von Meer zu Meer und vom Eufrat bis an die Enden der Erde.

 

Zweite Lesung

Röm 8, 9.11-13

Lesung aus dem Brief des Apostels Paulus an die Römer

Schwestern und Brüder!

Ihr seid nicht vom Fleisch, sondern vom Geist bestimmt, da ja der Geist Gottes in euch wohnt. Wer den Geist Christi nicht hat, der gehört nicht zu ihm.

Wenn der Geist dessen in euch wohnt, der Jesus von den Toten auferweckt hat, dann wird er, der Christus Jesus von den Toten auferweckt hat, auch euren sterblichen Leib lebendig machen, durch seinen Geist, der in euch wohnt.

Wir sind also nicht dem Fleisch verpflichtet, Brüder, so dass wir nach dem Fleisch leben müssten.

Wenn ihr nach dem Fleisch lebt, müsst ihr sterben; wenn ihr aber durch den Geist die sündigen Taten des Leibes tötet, werdet ihr leben.

 

Evangelium

Mt 11, 25-30

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus

In jener Zeit sprach Jesus: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du all das den Weisen und Klugen verborgen, den Unmündigen aber offenbart hast. Ja, Vater, so hat es dir gefallen.

Mir ist von meinem Vater alles übergeben worden; niemand kennt den Sohn, nur der Vater, und niemand kennt den Vater, nur der Sohn und der, dem es der Sohn offenbaren will.

Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen.

Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir; denn ich bin gütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele.

Denn mein Joch drückt nicht, und meine Last ist leicht.

 

In Kürze anstehende Termine: