V. Dammertz 1 001Wir gratulieren unserem Heimatbischof Viktor Josef Dammertz ganz herzlich zu seinem Silberjubiläum der Bischofsweihe.

 

Viktor Josef Dammertz, 88, von 1993 bis 2004 Bischof von Augsburg, begang  am Dienstag, den 30. Januar 2018, den 25. Jahrestag seiner Bischofsweihe. Der Benediktiner und promovierte Kirchenrechtler wurde mit seiner Weihe vor einem Vierteljahrhundert Nachfolger von Bischof Josef Stimpfle (1916-1996). Der gebürtige Niederrheiner, ein Kaufmannssohn, studierte Philosophie und Theologie in Münster, Innsbruck und Rom und promovierte 1957 am kanonistischen Institut der Universität München. Dammertz galt während seiner Amtszeit als Mann des Ausgleichs und ist Träger des Bundesverdienstordens.

Vor seiner Bischofsweihe hatte Dammertz 33 Jahre lang Leitungsverantwortung in seinem Orden. Zunächst war er Generalsekretär der Benediktinerkongregation in der oberbayerischen Erzabtei Sankt Ottilien, anschließend Erzabt und zuletzt Abtprimas der weltweiten Benediktinerkonföderation in Rom. Nach seiner Emeritierung lebte Dammertz zunächst im Kloster der Benediktinerinnen von Sankt Alban am Ammersee. Inzwischen wohnt er wieder in Sankt Ottilien. Dammertz’ Nachfolger als Augsburger Bischöfe sind Walter Mixa (2005-2010) und seit 2010 Konrad Zdarsa.

V. Dammertz 3 001

V. Dammertz 2 001

In Kürze anstehende Termine: