Heilige Woche 001

Die Heilige Woche (Karwoche) ist eine besondere Zeit. In den Evangelien- und Lesungstexten werden so viele Ungeheuerlichkeiten beschrieben, dass man nicht weiß, ob Gott uns dadurch zeigen wollte, dass er uns liebt, oder ob er ein grausames Spiel mit den Menschen getrieben hat. Was tut man nicht alles aus Liebe?

Wir laden Sie/Dich herzlich ein, in verschiedenen Formen von Wort-Gottes-Feiern und Hl. Messen herauszufinden, wie sehr Gott Sie/Dich liebt.

Liebe Musiker, liebe Musikfreunde,

ich möchte Euch auf ein Chor- und Instrumentalkonzert am 18.3. um 17 Uhr in Nieukerk in der kath. Kirche hinweisen.
Es handelt sich um ein Passionskonzert mit wunderschönen Melodien und Werken aus dem irischen, keltischen und englischen Bereich.
Erklingen werden Werke von John Dowland, John Thomas und Joseph M. Martin zum Thema Abschied, Neuanfang, Passion.
Gestaltet wird das Konzert vom Kirchenchor Nieukerk verstärkt durch viele motivierte Projektsänger vom ganzen Niederrhein, sowie durch ein interessantes Instrumentalensemble.
Es wird ein sehr berührendes Konzert, denke ich.
Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen findet ihr im Anhang oder unter dem Link:

www.valeriepoellen.de/canticle-of-the-cross

Am Donnerstag, den 15. März muss die Hl. Messe in St. Nikolaus in Rheurdt mit der Spendung der allgemeinen Krankensalbung ausfallen: sie wird verschoben auf Donnerstag, den 22. März. Ebenfalls um 15.00 Uhr in St. Nikolaus mit anschließendem Kaffeetrinken im Pfarrheim an der Kirchstraße in Rheurdt!

Noah3

 

Unter diesem Motto trafen sich 14 Kinder in der St. Martinus Pfarrei Rheurdt vor vierzehn Tagen, um ein Singspiel einzuüben. Dieses Singspiel wurde am 04. März in der St. Hubertus Kirche Schaephuysen aufgeführt. Es handelte sich um die Geschichte der Arche Noah.

Weltgebetstag2018Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet.

Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse. Die frühere niederländische Kolonie liegt im Nordosten Südamerikas, zwischen Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana. Rund 90 Prozent des Landes bestehen aus tiefem, teils noch vollkommen unberührtem Regenwald. Umweltzerstörung und massiver Rohstoffabbau jedoch bedrohen die einzigartige Flora und Fauna.

Der Weltgebetstag am 2. März 2018 bot Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen.

In Kürze anstehende Termine: