Alles nur Klatsch und Tratsch?

Wenn man sich nicht nur von den Texten der Bibel  in Gottesdiensten berieseln lässt und sie nicht hinterfragt, kann es den Anschein haben, als hörte man Erzählungen zu, die einen selbst nichts angehen.  Außerdem stände dann die Frage in dem Raum: Ist das wahr, was dort in der Bibel aufgeschrieben steht? Zu Ostern wird ein sehr schwerer Stein vom Eingang des Grabes Jesu weggerollt, Frauen und Jünger sprechen vom Erscheinen der Person Jesu nach seinem Tod… unglaublich! Es sind Erzählungen von Menschen, wie du und ich. Aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Wie würdest du deine Erfahrung mit Gott erzählen? Und würde dir jemand glauben? Barbara Kopal aus dem Pfarreirat hat sich ihre Gedanken dazu gemacht. Zu sehen im Video.

 

 

Lieder:  Das kann nicht sein / Interpret: B. Kopal / (dt. Text: Larissa Zimmermeyer/Musik: Salomé Birnstiel)

In der Heiligen Schrift / Interpret: B. Kopal /(Albert Frey/Andrea Adams-Frey)

Jubilate Deo / Interpret: Chorgemeinschaft St. Hubertus Schaephuysen 2004 - Leitung: H.-G. Fröchte / (Orlando di Lasso)                          S

Schattenspiel- Text und Ausführung: B. Kopal mit Hilfe von A. Kopal

Bilder:  von Rheurdt-Schaephuysen-Tönisberg (Gemeindemitglieder aus der Pfarrei und Freunde, die ihre „Gesichter“ über Ostern 2020 in unserer Kirche, als Zeichen der Gemeinschaft in den Bänken aufhängen ließen und anderen. Danke!)

 

Bild: Grafik "Bla Bla" von Gerd Altmann auf Pixabay

Weitere Beiträge / Archiv