Rückblick auf Fronleichnam 2019 in unserer Pfarrgemeinde

„Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung!“ (Markus 15,16)

 

Das heißt nicht, dass wir jetzt mit Blumen sprechen und Bäume umarmen, weil wir ihnen Gottes frohe Botschaft verkünden sollen.  Doch gutes Handeln an der Schöpfung mit ihren Pflanzen und Tieren, den Meeren, der Erde und den Menschen selbst ist unser Auftrag. Das geschieht auf unterschiedlichste Art und Weise – und dies haben wir am Fronleichnamstag gefeiert.

 

„Gott sah, dass es gut war!“

 

Jede und Jeder ist von uns aufgefordert, sich an diesen Auftrag zu beteiligen. Dies geschieht nicht nur, indem wir Müll trennen, sondern auch wenn möglich vermeiden. Einander helfen, respektieren, friedvoll miteinander umgehen, Kinder auf das Leben vorbereiten, auch hier in unterschiedlichster Weise, denn jeder Mensch hat von Gott gegebene Talente, die gefördert aber auch gefordert werden sollten. Die Feuerwehr hilft in der Not. Die Fußballmannschaft weckt Mannschaftsgeist, Fairness, Freude am Spiel. In den Familien unserer Gemeinde stecken unendlich viele Gottesgaben. Da gibt es Menschen, die gut zuhören können, andere packen gerne mit an und wieder andere singen, beten, organisieren, sind weise Ratgeber oder sind einfach nur da.

 

Wir können auf unsere Talente stolz sein . Wir können aber auch unsere Schwachstellen preisgeben, denn Gott liebt uns so, wie wir sind, mit all unseren Macken. „Gott sah, dass es gut war!“ Unsere Schwachheit und unsere Bitten schrieben wir auf Blütenblätter, die zur Sonnenblume wurden. Schaephuysener haben am Fronleichnamstag ihr Dorf einer Kommission vorgestellt, um „Golddorf“ zu werden. Fast das ganze Dorf war auf den Beinen.

 

Ekklesia = Gemeinde=Gemeinschaft von Menschen, die an Gott glauben

 

Gemeinsam sind wir stark. Gestärkt durch Gottes Gegenwart, können wir unsere Talente in unsere Gemeinden einsetzen. Wir trugen den Leib Christi durch Tönisberg und freuten uns, dass so viele Gott nah sein wollen und wir im Glauben vereint sind.

 

Dank an alle, die gekommen waren und an die Talente der Menschen  „vor und hinter“ der Fronleichnamsprozession.

 

Für den Pfarreirat

Barbara Kopal

 

Hier die Bilder von Fronleichnam 2019 ansehen.

Weitere Beiträge / Archiv